Traillauf in Stoumont

PERMANENTE MARKIERTE STRECKEN

Bild

Schwarz strecke

Zoom

Praktischer Leitfaden

UND BERATUNG

Vom Office du Tourisme (Route de l’Amblève 45 à 4987 Stoumont) ausgehend überqueren Sie die Straße Richtung Roua (kleiner asphaltierter Privatweg neben dem Elektrogeschäft Cremers). Hinter dem Lehrbauernhof Le Fagotin erklimmen Sie gemächlich das Viertel Roua, bevor Sie sich für die erste Schwierigkeit bereit machen - ein schöner, kleiner Anstieg, der Sie ganz oben über dem Dorf in den Wald führt. An der Ecke der kleinen Hütte "Ardenne Cabane" biegen Sie nach links ab und laufen Sie bis zur Straße nach Spa (KM 1,25) weiter, der Sie rund hundert Meter folgen, bevor Sie links wieder in den Wald eintauchen.

Verlassen Sie den Pfad des 7-KM-Parcours, der scharf nach links abbiegt, und setzen Sie gerade aus fort, durchlaufen Sie die Furt oder über einen Holzsteg). Kehren Sie zur Straße nach Spa N 606 (KM 2) zurück, überqueren Sie diese und nehmen Sie einen Pfad, der zwischen einem alten Steinbruch auf ihrer Linken und dem Bach Nonorui zu ihrer Rechten liegt. Dieser von der Bevölkerung von Stourmont fast in Vergessenheit geratene Pfad führt Sie zwischen Wald und Weiden ganz gerade aus zum Dorf Monthouet. Achtung Dieser Abschnitt des Parcours führt über ein Privatgrundstück. Wir müssen darauf bestehen, dass Sie diesen Privatweg unter absoluter Achtung der Privatsphäre der Eigentümer benutzen. Bitte schließen Sie nach Ihnen die Gatter wieder (Gefahr von Wildschäden im Garten).

Klettern Sie hoch ins Dorf Monthouet, das Sie über eine gerodete Parzelle und dann über einen Fichtenwald verlassen. Nach Erreichen des Plateaus, das die Gemeinde Stoumont überragt, setzen Sie gerade aus fort vorbei an Croix Honay (KM 3,75). Bei der großen Ampel danach (KM 4) biegen Sie 90° links ab. Es geht weiter gerade aus am Rand von zone Life bis KM 5,1, biegen Sie dann wieder Richtung Wald ab. Bei KM 5,5 biegen Sie rechts ab und setzen Sie auf der Schotterstraße N606 fort. Biegen Sie links ab und laufen Sie am Rand der Straße 500 Meter weiter, bis Sie rechts auf einem Naturpfad zwischen Wiesen und einem Koniferenwald fortsetzen.

Zweigen Sie wieder nach rechts ab, um den 21-KM- und 30-KM-Parcours zu folgen.

Laufen Sie dann Richtung Ville-au-Bois. Knapp vor dem Dorf (KM 7,5) biegen Sie nach links ab und folgen Sie dem Bachbett Rau du Chefna (Route GR), den Sie nach einem Kilometer wieder verlassen, um nach links auf einem Steinweg mit Jagdständen auf der Seite hochzuklettern. Oben am Weg angelangt (KM 9) biegen Sie rechts ab. Knapp vor KM 10 zweigen Sie links ab, es geht weiter entlang den Kurven auf dem Steinweg, der Sie im Zickzack bis zur Nationalstraße N633 (Remouchamps – Stoumont) führt.

Biegen Sie rechts ab und folgen Sie der Straße weitere 500 Meter. Achtung Dieser Streckenabschnitt führt entlang einer viel benutzten Straße - es gibt nicht wirklich eine Möglichkeit, auf der Seite zu laufen. Seien Sie vorsichtig und laufen Sie gegen die Fahrtrichtung, damit Sie besser gesehen werden.

Nach einem halben Kilometer biegen Sie nach links ab und durchlaufen Sie einen schmalen Eisenbahntunnel. Danach geht es über die Brücke über die Amblève - über die sogenannten Pont De Naze - weiter, dann erklimmen Sie gleich rechts nach der Brücke einen engen Pfad.

Halten Sie sich rechts, denn der 21-KM-Parcours steigt nach links an.
Folgen Sie dann entlang der Ambléve auf einem Randweg bis auf Höhe des Staudamms Lorcé (KM 14). Der Weg windet sich nach links und klettert entlang von Rau de Fagne Naze einen guten Kilometer hoch. Zweigen Sie bei der Haarnadelkurve nach links ab zum Dorf Lorcé, das Sie rechts umlaufen. Bei KM 16,5 über die Lorcè durchquerende Straße und auf eine kleine asphaltierte Straße, die im Hof eines ehemaligen Bauernhofs endet. Ganz rechts am Gebäude vorbei, zurück in den Wald und durch die Furt durch den kleinen Bach Bermonru.

Laufen Sie am Rand einer großen Wiese - rechts von Ihnen - entlang. Bei KM 17,7 erklimmen Sie rechts den Steinweg an Rau du Fossé entlang. Obwohl diese Passage breit ist, ist sie ziemlich steil, und Sie bewältigen hier einen ganz schönen Höhenunterschied. Der Boden ist von großen Steinen bedeckt, die von den Wildschweinen bei der Nahrungssuche aufgewirbelt wurden. Oben angekommen finden Sie einen Forstweg, auf dem Sie links abbiegen. Laufen Sie diesen Weg hoch und halten Sie sich dann an einen von einer etonbegrenzung hervorgehobenen Teil, der die Leitungen markiert.

Zweigen Sie nach rechts und dann nach 250 Metern nach links ab, die Windungen hinunter und dann auf einen Steinweg weiter, der Sie gerade über die ehemalige Fabrik Eau de Bru (Mineralwasser) führt. Über die Asphaltstraße nach rechts und laufen Sie diese kleine Straße einen guten Kilometer entlang, die Sie dann in einer großen Haarnadelkurve wieder verlassen. Laufen Sie nach rechts weiter bis zu einer weiteren Asphaltstraße. Das Panorama hier ist beeindruckend, gegenüber finden Sie das auf den Anhöhen thronende Dorf Stoumont und links können Sie das Dorf Lorcé wie auch den Hügel erkennen, den Sie im ersten Teil Ihres Laufs entlang gelaufen sind.
Sie zweigen links ab und laufen Richtung Weiler Chession auf einer Asphaltstrecke weiter, dann geht es links ab zurück auf die Strecke des 21-KM-Parcours.

Bei der Abzweigung des 21-KM- und 30-KM-Parcours biegen Sie rechts ab, klettern Sie hoch bis zum Rand des Dorfs Chession, das Sie umgehen, halten Sie sich links, um über den Wald bis zum Schloss Targnon fortzusetzen.
Überqueren Sie die Lienne auf der Brücke und dann die Amblève (Pont de Targnon), anschließend hoch bis zum Dorf Targnon. Es geht gerade aus weiter durch das Dorf Targnon.
Verlassen Sie das Dorf zurück in den Wald. Bei KM 26 biegen Sie links ab und beginnen Sie mit dem Rückanstieg nach Soumont (große Kurve rechts).

Die Landschaft wird weitläufiger, und schon erscheinen die ersten Häuser (Lodge 7 Hills). Biegen Sie rechts auf eine Privatstraße ab und laufen Sie bis zu einer Bank weiter mit tollem Ausblick auf das Tal der Amblève und die Anlage Golf Champêtre. Atmen Sie tief durch, bevor Sie die letzte verrückte Anstrengung in Angriff nehmen und zum unteren Ende des Dorfs Stoumont gelangen. Nach rund hundert Metern (KM 29,5) nehmen Sie eine neue kleine Privatstraße, die sich zwischen den Gärten entlang schlängelt, um letztlich zum Office du Tourisme zurückzukehren.

Tipps

Mitnahme von Getränken und Essen unbedingt notwendig.
Mobiltelefon und Rettungsdecke unbedingt empfohlen.
Achten Sie auf die Überquerungen der Nationalstraßen.
Machen Sie sich darauf gefasst, die Orientierung zu verlieren. Sie werden das Tal der Amblève in allen seinen Winkeln in Angriff nehmen - im Zickzack über seine Stützen laufen und eine Vielfalt an unglaublicher Landschaft und Ausblicken genießen.